Das Schönste, was Füße tun können, ist
Tanzen ...
 Home | Der Verein | Training | Formationen | Fotogalerie | Impressum | Datenschutzerklärung 
NachrichtenVorstandHistorie

Meilensteine in der Historie des Club der Tanzfreunde Zeven e.V.

26.02.1966

Gründungsversammlung in der Klosterschänke in Zeven.

42 Tanzbegeisterte rufen den Club der Tanzfreunde Zeven e.V. ins Leben. Der erste Vorstand wird geführt vom 1. Vorsitzenden Gerd Domröse.

 

1969

Johann Bammann, Zeven, wird 1. Vorsitzender.

Das renommierte Profi-Tanzpaar Werner und Renate Renz wird als Tanztrainer verpflichtet.

Ausrichtung der 4. Niedersächsischen Seniorenmeisterschaften

 

1975

100. ADTV-Tanzabzeichen für Tanzclub-Mitglieder vergeben.

 

1976

Günther Meyer übernimmt die Vereinsführung als 1. Vorsitzender.

Durch intensive öffentliche Präsenz entwickelt sich der Club der Tanzfreunde zu einer festen Größe in der Zevener Vereinswelt.

 

1986

Trennung vom Trainerpaar Renz

Die gerichtlich abgewickelte Trennung vom Trainerpaar Renz führt fast zur Auflösung des Vereins. Es ist dem Glück und Geschick des damaligen Vorsitzenden Günther Meyer zu verdanken, dass dies verhindert wird.

Hans-Georg und Renate Brunck werden neue Tanztrainer.

Die Aula der Grundschule Klostergang wird neuer Trainingsort. Bis heute bieten die Räumlichkeiten ideale Trainingsbedingungen.

 

1991

25-jähriges Jubiläum.

 

1994

Stefan Drewes, Zeven, wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

 

1996

30-jähriges Jubiläum mit großem Festball.

Die mehrfachen Profi - Welt- und Europameister Michael Hull und Patsy Hull-Krogull begeistern mit bemerkenswerter Tanzkunst auf höchstem Niveau und lassen die Veranstaltung zu einem besonderen Ereignis werden.

 

2000

Die Tanztrainer Hans-Georg und Renate Brunck ziehen sich aus Altersgründen zurück und legen das Tanztraining in die Hände ihrer Tochter Susanne Brunck. Die ausgebildete Tanzlehrerin und -trainerin prägt das tänzerische Geschehen im Verein für die Folgejahre nachhaltig.

 

2006

40-jähriges Jubiläum mit großem Festball.

Im Ballhaus Meyer wird mit über 400 Gästen eine rauschende Ballnacht gefeiert, in der auch die vereinseigenen Formationen "Giovanni und die Lollipops" und die "Black Step Boys" präsentiert werden.

 

2007

Susanne Brunck zieht sich aus familiären Gründen als Trainerin zurück.

Tanzlehrer Stefan Rudolph aus Grasberg übernimmt das Tanztraining im Club der Tanzfreunde.

 

2011

45-jähriges Jubiläum.

Festball im "kleinen Rahmen" mit 200 Gästen im "Elsdorfer Hof". Mit der Präsentation ihres tänzerischen Könnens gestalteten zwei Tanzpaare aus der von Roberto Albanese trainierten Weltmeister-Formation von Grün-Gold Bremen den Höhepunkt des Festes und begeisterten die Ballgäste.

 

2015

Nach 9 gemeinsamen Jahren trennen sich Verein und Trainer Stefan Rudolph einvernehmlich.

Um seine Verdienste seitens des Vereins entsprechend zu würdigen, wird Stefan Rudolph mit der Ehrenmitgliedschaft im Club der Tanzfreunde Zeven e.V. ausgezeichnet.

 

2016

50 Jahre Club der Tanzfreunde Zeven e.V.

Clas Segebade aus Lilienthal übernimmt das Training der Tanzfreunde.
Der Verein geht in ein intensives Jubiläumsjahr: Workshops, Jubiläumsgala im Zirkuszelt und Oktoberfest und wieder einmal begeisterten die Tanzfreunde mit einem herausragenden, einmaligen Ballereignis. Auch das Oktoberfest stand dem in nichts nach.

 

2017

Mit Irene Thimm erhält der Club der Tanzfreunde Zeven e.V. eine neue Tanztrainerin, wenn

auch nur für ein „Übergangsjahr“, da Clas Segebade beruflich ein Jahr pausieren muss!

Wir freuen uns sehr darüber, dass Irene schnell „Fuß“ gefunden hat und nicht weniger beliebt

ist als unsere bisherigen Trainer. Der Sportwart Uwe Heitmann hat ein wieder einmal ein

gutes Händchen gehabt!



2018

Nach 24 Jahren gibt Stefan Drewes im Februar seinen Vorsitz an Helga Bentrup ab.

Der Vorstand wird ebenfalls neu aufgestellt, denn Rolf Behrens (30 Jahre Vorstandsarbeit)

und auch Uwe Heitmann verlassen den Vorstand gemeinsam mit Ihrem „Chef“.

Die Grundschule am Klostergang schloß nach Ostern seine Türen, der Verein kann die

Räumlichkeiten aber weiterhin nutzen, sehr zur Freude aller Tänzer!



letzte Änderung: 11.05.2018